Was übrig bleibt Abfall: vermeiden – trennen – recyceln, das ist unser Prinzip. Denn Abfall betrachten wir als Wertstoff und suchen die jeweils beste Lösung für die Verwertung. Damit beginnt der Kreislauf von Neuem. Unser Konzept basiert auf dem 15-jährigen Erfahrungsschatz von l’Ultimo Bacio und dem bereits erfolgreich betriebenen Franchise-Konzept von l’Ultimo Bacio Franchising.

Katharina

Katharina ist Gründerin von MEZZOGIORNO und gleichzeitig Partnerin von L'ULTIMO BACIO franchising. Sie startete ihr Berufskarriere als Kindergärtnerin und wurde über Umwege Betriebsökonomin FH, arbeitet seit über 20 Jahren in verschiedenen Führungsfunktionen in der Bio-Branche, bei claro fair trade und leitete später den Bereich Biofachhandel bei Bio Partner, dazwischen führte sie den Hallerladen im Berner Länggassquartier. Katharina steht Dir von Anfang an zur Seite und begleitet Dich im Prozess - damit Du beim ganzen Projekt bis zur Eröffnung und vor allem auch danach erfolgreich bist.

Alex

Aleksandar ist Mitgründer von MEZZOGIORNO sowie Leiter der Finanzen. Er hat über 10 Jahre Berufserfahrung in der Finanzbranche und war zuvor Leiter Finanz- und Rechnungswesen einer KMU mit ca. 50 Angestellten. Neben dem Fachausweis im Finanz- und Rechnungswesen ist er diplomierter Experte in Rechnungslegung und Controlling. Du kannst im Finanzbereich auf die fachmännische Unterstützung von Aleksandar zählen.

Alessia

Alessia kümmert sich um Deine Mitarbeitenden - damit Du Dich nicht im Detail um Arbeitsverträge, Versicherungen etc. sorgen musst.

Serena

Serena ist die Assistentin von Katharina. In ihrem Rucksack hat sie neben der Matura fünf Jahre Erfahrung bei einer Schweizer Bank sowie bald einen Master in Wirtschaftssoziologie und Betriebswirtschaftslehre. Neben ihrer Tätigkeit bei MEZZOGIORNO sucht sie Wege, wie das Finanzsystem für Mensch und Umwelt verträglicher gestaltet werden kann. Sie unterstützt Dich bei allem, dass zu niemand anderem passt - damit wirklich alles rund läuft

biologisch

Unsere Produkte sind biologisch, wenn möglich sind sie sogar nach biodynamischen Anbaumethoden angepflanzt und verarbeitet. Nicht immer sind wir konsequent: bei kleinen, lokalen Produzenten verzichten wir auf eine teure Zertifizierung und einige Spezialitäten bieten wir an, einfach weil sie so gut sind und noch nichts Vergleichbares in Bioqualität erhältlich ist. Wir deklarieren das, Du hast die Wahl.

Was übrig bleibt

Abfall: vermeiden – trennen – recyceln, das ist unser Prinzip. Den Abfall betrachten wir als Wertstoff und suchen die jeweils beste Lösung für die Verwertung. Damit beginnt der Kreislauf von Neuem.

Bild_Werwirsind.jpg
Das schreiben andere über uns

l'Ultimo Bacio in

corona-zeiten

Annehmen was ist und «das Beste» daraus machen. So banal das tönt, beides ist eine Herausforderung

Weiterlesen_Button.png

Der Bioladen als Franchise-Modell

Die Stärke eines Quartierladens liegt darin, auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können.

Weiterlesen_Button.png

MEZZOGIORNO

Katharina Nüssli

© 2021 Mezzogiorno